Geschichtsverein Rösrath
      Wir über uns

     
 
Haus Eulenbroich, Torhaus,
Sitz des Geschichtsvereins

geöffnet:
donnerstags von 16-18 Uhr
     

Wir sind nicht von gestern

Als der Geschichtsverein 1978 gegründet wurde, erfanden wir den Slogan "Ohne die Vergangenheit hat die Gegenwart keine Zukunft!"

Das würden wir heute noch unterschreiben, und es hat sich herausgestellt, dass die Beschäftigung mit der Heimat alles andere als langweilig ist. Mit Ausstellungen, Vorträgen, Exkursionen und Veröffentlichungen (mehr als 50 Bücher in 25 Jahren!) haben wir das Verständnis für die junge und alte Geschichte unserer Stadt und ihrer Nachbarorte vertiefen können. Dabei führt die Beschäftigung mit der Zeitgeschichte nicht nur über die Stadtgrenze, sondern auch über die Grenzen Deutschlands hinaus.

1998 machte es sich eine Arbeitsgruppe im GVR zur Aufgabe, die Geschichte des Erzbergbaus im Bergischen unter besonderer Berücksichtigung des Rösrather Gebietes zu erforschen. Hierzu dienten Geländeprospektionen und Untersuchungen sowohl historischer als auch kulturhistorischer und kulturräumlicher Art. Eine erste Veröffentlichung erfolgte im Rahmen der Schriftenreihe des Rösrather Geschichtsvereins. Im Band 32 erfährt der interessierte Leser, dass sogar Bergbauspuren bei archäologischen Untersuchungen auf dem Lüderich gefunden wurden, die aufzeigen, dass römische Legionäre hier nach Metallen gesucht, diese gefunden und verhüttet haben.

Wachsender Beliebtheit erfreut sich die Familienforschung (Genealogie), d.h. die Erforschung der eigenen Ahnen. U.a. finden Sie in unserer Bibliothek hierzu ein gesondertes Archiv "Familiengeschichte".


Mit der Übernahme des Fotoarchivs Fritz Zapp begann für den Geschichtsverein Rösrath ein spannendes Unternehmen: Karton für Karton kamen Glasplatten in allen Formaten zum Vorschein. Es handelt sich um etwa 18000 Glasnegative, diverse Einzelbilder sowie Planfilme, die später die über viele Jahrzehnte verbreitete Technik der Glasplatten ablöste. Das Projekt "Fotoarchiv Zapp" startete im März 2007. Ein 8-köpfiges Team kümmert sich mittlerweile um die Registrierung und Konservierung. Band 37 der Schriftenreihe enthält eine erste Bildauswahl des Hoffnungsthaler Fotografen von über 400 Bildern auf 168 Seiten. Band 44 mit dem Titel "Ein halbes Jahrhundert im Spiegel der Kamera von Fritz Zapp 1904 - 1954" enthält weitere Bilder aus der Fotosammlung Fritz Zapp.



Mitglied im Geschichtsverein Rösrath?

Der Geschichtsverein ist seit 1978 Treffpunkt sowohl für geschichtlich interessierte "Laien" als auch für versierte "Profis".

Warum es sich lohnt, Mitglied zu werden oder ...
eine Mitgliedschaft zu verschenken.

Vorteile der Mitgliedschaft


Ein Blick zurück in Rösraths Geschichte